Austria

 

SCIENCE EDUCATION CURRICULUM RESEARCH

 

Ziele
Wie kann das Interesse von Kindern für Mathematik, Naturwissenschaften und Technik geweckt werden?
Wie können Lehrkräfte dieses Interesse fördern?
Wie kann die Politik dies unterstützen?
 
Das Projekt SECURE untersucht Lehrpläne im Bereich Naturwissenschaften/Mathematik/Technik und deren Auswirkungen. Als Ergebnis sollen die politisch Verantwortlichen Unterlagen bekommen, um diese verbessern zu können.
Die Studie konzentriert sich auf Kinder und Jugendliche im Alter von 5, 8, 11 und 13 Jahren, deren Lehrpersonen und die verwendeten Lehrpläne bzw. Bildungsrichtlinien. Insgesamt werden 600 Klassen, ca. 12000 SchülerInnen und 1200 LehrerInnen an diesem Forschungsprojekt in Europa teilnehmen.
 


Allgemeine Informationen
Das Projekt SECURE ist Teil des 7thFramework Program der Europäischen Gemeinschaft. Es startete am 1. November 2010 und wird  bis zum 31. Oktober 2013 dauern.
Koordination und Projektleitung: Katholieke Hogeschool Kempen (KHK, Belgien)
 
Beteiligte Länder
Belgien, Deutschland, Großbritannien, Italien, Niederlande, Österreich, Polen, Schweden, Slowenien und Zypern.
 
 

Verbreitung der Ergebnisse
Die teilnehmenden Länder präsentieren die Ergebnisse in Tagungen und in Fachzeitschriften. Bei den Präsentationen sind auch Schulen eingeladen. Die Endergebnisse werden in Empfehlungen übertragen und auf internationalen Konferenzen verbreitet.

Für weitere Informationen stehen Ihnen ein ausführliches Informationsblatt sowie ein einseitiges Factsheet zum Download zur Verfügung. Bei Fragen und für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte Judith Aldrian (judith.aldrian(at)uni-graz.at) oder Veronika Rechberger (veronika.rechberger(at)uni-graz.at).

SECURE Informationsblatt
SECURE Factsheet

Zum Projektteam der Karl-Franzens-Universität Graz
Zu den teilnehmenden Einrichtungen

AttachmentSize
SECURE_Informationsblatt.pdf149.08 KB
SECURE_Factsheet.pdf263.04 KB